Haus in Götzens

ⓒ Melis + Melis | Architekturbüro

250 m² + 60 m² Wohnfläche  |  760 m² Grund  |  leichter Hang  |  Passivhaus  |  Holzbau  |  Wärmepumpe  |  2013

Penthouse am Land

 

Die Suche nach einem coolen Penthouse in der Umgebung von Innsbruck blieb lange ohne Erfolg. Deshalb entschieden sich die Bauherren kurzerhand selbst zu bauen. Auf einmal ging es ganz schnell: Das abbruchreife Bauernhaus nebenan wurde zum Verkauf angeboten, eine Renovierung war aussichtslos. Die Lage war perfekt: ruhig und sonnig, eine leichte Hanglage mit schönem Ausblick auf die Nordkette, den Patscherkofel und die Nockspitze. 

 

Wohnen auf einer Ebene

Wir entwarfen anstelle des alten Bauernhauses ein modernes Penthouse am Land. „Ein ganzes Jahr haben wir gemeinsam getüftelt“, erzählt die Bauherrin. „Jetzt wohnen wir wie in einem Loft und genießen den Blick über die Dächer“. Auf 320 m² lassen sich die Räume großzügig dimensionieren. Alle Wohn- und Schlafzimmer, sowie die beiden überdachten Terrassen befinden sich auf einer Ebene. Das Wohnhaus wurde komplett barrierefrei gestaltet und kann bei Bedarf durch einen Lift erschlossen werden. Die Bauherren legten außerdem Wert auf ausreichend Nebenflächen wie Hauswirtschafts-, Lager- und Abstellräume, damit die Wohnräume auch wirklich nur zum Wohnen da sind.

 

Alt und Neu

Das Bauernhaus war nicht mehr zu retten, doch ein alter Schuppen und ein Brotbackhäusl wurden als Erinnerung an vergangene Zeiten stehen gelassen. Besondere Beachtung verdient der atypisch gestaltete Schuppen auf der Vorderseite, der als Puffer zur Straße unbedingt erhalten bleiben sollte. Wir haben lange nachgedacht, wie wir aus der 100 Jahre alten Holzhütte ein spannendes Pendant zum Neubau machen könnten. Das Dach wurde abgeschnitten, damit man die Nordkette von der Küche aus sehen kann. Die skulpturale Lärchenschalung erzeugt immer wechselnde Schattenspiele. Das Material wird im Laufe der Zeit ergrauen und sich der bäuerlichen Umgebung mit Scheunen aus Holz anpassen.

Ordnung und Gestaltung

Der viel bestaunte Schuppen ist ein Kubus von insgesamt vier Quadern, die das neue Domizil strukturieren. Die verschiedenen Baukörper in weiß und grau haben je nach Funktion eine unterschiedliche Höhe. Die Deckensprünge unterstreichen den Loft-Charakter der Wohnräume mit bis zu 3,0 m Raumhöhe.

Zwei Dachterrassen gliedern das Haus sowohl innen als auch außen. Die Atrien bringen zusätzliches Tageslicht in die Wohnräume und lassen sie durch klug angeordnete Sichtachsen und fließende Übergänge größer wirken. Eine überdachte Südterrasse erweitert das Wohnzimmer im Sommer mit Außenküche, Gartengrill, Essbereich und einem wunderbaren Freiluftbett. Die Terrasse nach Westen wird durch die Holzfassade eines alten Bauernhauses idyllisch vor neugierigen Blicken geschützt. Ein flaches Wasserbecken verbindet Wohnzimmer und Terrasse. Das Haus wird mittels Fußbodenheizung und einer Wärmepumpe beheizt und hat eine kontrollierte Wohnraumlüftung.

Einteilung

Im Erdgeschoß befindet sich die Zwei-Zimmer-Einliegerwohnung der Tochter mit eigener Terrasse und Carport. Neben Eingang, Garderobe und Kellerräumen, dient ein Großteil der Fläche als Sport- und Wellnessbereich mit Sauna und Ruheraum. Der pflegeleichte Zen-Garten verbindet Innen und Außen und bildet ein kontrastreiches Ensemble mit der modernen Architektur.

Das Penthouse gliedert sich in einen sehr offenen, großzügigen Bereich für Küche, Essen und Wohnen, sowie einen eigenen Trakt für die Privaträume. Typisch für Melis + Melis ist der großzügige Badbereich mit fantastischem Ausblick. Das perfekte Raumprogramm auf beiden Ebenen greift logisch ineinander und erfüllt den Bauherren den Wunsch von kosmopolitischem Leben am Land.

Waldaufstraße 8

A 6060 Hall in Tirol

+43 5223 22525

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Pinterest Icon