Umbau in Tobadill

ⓒ Melis + Melis | Architekturbüro

Aufstockung  |  130 m² Wohnfläche  |  Passivhausqualität  |  Holzbau  |  Wärmepumpe  |  2017

Bestand Südwest-Ansicht
Bestand Zufahrt
Bestand Südost-Ansicht
Bestand Nordost-Ansicht
Bestand Lage

Fotos Bestand

Rauf aufs Elternhaus

 

Die Familie wohnt in einem neuen, winzigen Reihenhaus. Die Gestaltung ist modern und hochwertig, aber mit nur 65 m² Wohnfläche ist das Platzangebot begrenzt. Nach der Geburt des zweiten Kindes, möchten sich die Bauherren räumlich vergrößern. Sie machen mit uns einen Wohncoach-Termin aus, um die Möglichkeiten zu erörtern. 

Ein Zubau oder eine Aufstockung des Eigenheims ist aufgrund der gesetzlichen Vorgaben der Tiroler Bauordnung nicht möglich: Die Abstände zu den Nachbarn sind zu gering. Wir müssen feststellen, dass mehr Wohnraum nur mit einer neuen Immobilie machbar ist. Die Familie überlegt, ein neues Haus zu bauen oder ins Elternhaus zu ziehen. Nach der Besichtigung des Familiendomizils raten wir zur zweiten Option.  

 

Umbau oder Neubau

Das Haus in Tobadill wurde in den 80er-Jahren umgebaut und durch zwei Anbauten erweitert. Die Eltern der Bauherrin wohnen im Erdgeschoß. Im Ober- und Dachgeschoß vermieten sie mehrere Ferienwohnungen. Die Lage ist idyllisch schön und das Haus bietet viel Platz. Auch finanziell ist die Sache interessant: Ein Umbau ist für die junge Familie wesentlich günstiger als ein Neubau, da die Kosten für den Grundkauf wegfallen. Beide Familien sehen die Vorteile des Zusammenlebens in einem Mehrfamilienhaus. Es werden verschiedene Umbaukonzepte besprochen. Nach längerem Überlegen und Rechnen wird die Entscheidung getroffen, die Ferienwohnungen im Obergeschoß zu belassen und das Dachgeschoß aufzustocken und auszubauen.

 

Tiroler Stil

Das Satteldach sollte auch nach dem Umbau beibehalten werden. „Geschnitzte Holzbalkone und ein Flachdach passen nun mal nicht zusammen“, stellt der Hausherr klar. Ansonsten lässt er seiner Tochter bei der Gestaltung freie Hand. 

Bei der Materialwahl nimmt sie im Außenbereich Rücksicht auf den Charakter des Hauses. Der obere Teil der Fassade wurde – ganz im traditionellen Tiroler Stil – mit Holzlatten verkleidet. Das nimmt dem Gebäude optisch etwas von der Höhe. Obwohl das Dach um fast drei Meter angehoben wurde, fügt sich die Aufstockung harmonisch in das Gesamtbild des Hauses ein.

 

Modernes Innenleben

Der Innenraum soll nach den Vorstellungen der Bauherrin modern, hell und offen werden. Durch das Anheben des Dachstuhls hat man im gesamten Dachgeschoß die volle Raumhöhe. Auf 130 m² entsteht eine großzügige Dachgeschoßwohnung mit Terrasse und fantastischer Aussicht. Der Zugang erfolgt über das allgemeine Stiegenhaus. Sobald man die Wohnung betritt, fällt der ruhige, minimalistische Stil auf. Massive Eichenholzböden bilden einen warmen Kontrast zu den weißen Wänden. Eine schmale offene Stahlstiege führt auf die Galerie über dem Essbereich; hier wurde ein kleiner Arbeitsraum eingerichtet. Auf der anderen Seite des Ganges liegen die Privaträume: zwei Kinderzimmer, Bad, Schrankraum und Schlafzimmer.

 

Offenes Wohnen

Das Esszimmer liegt zentral zwischen Küche und Wohnzimmer und beeindruckt mit einer Raumhöhe von fast fünf Metern. Große Fensterflächen lenken den Blick auf das atemberaubende Bergpanorama. „Die Aussicht ist wirklich fantastisch, da braucht es im Innenraum nicht mehr viel, um sich wohl zu fühlen“, lächelt die Bauherrin. Das stimmt: die Möblierung wurde sehr sparsam gehalten und trotzdem wirkt die Wohnung nicht kalt, sondern freundlich. Die Reduktion auf wenige Farben und Materialien unterstreicht den minimalistischen Charakter und schafft Platz für das Wesentliche. Highlight ist die große Dachterrasse im Südwesten – von dort hat man den besten Rundblick und kann einen spektakulären Sonnenuntergang genießen.

Waldaufstraße 8

A 6060 Hall in Tirol

+43 5223 22525

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Pinterest Icon